Vierter Teil:

Zeittafel zur Geschichte der NME

 

1895: Erste Planungen für eine Kleinbahn von Rixdorf nach Mittenwalde

1899: Gründung der Aktiengesellschaft Rixdorf-MittenwalderEisenbahn-Gesellschaft am 23. Februar

1899: Erteilung der Konzession für den Bau und Betrieb am 20. April

1900: Betriebseröffnung am 28. September

1903: Aufnahme des Müllverkehrs nach dem Schöneicherplan

1907: Inbetriebnahme des neuen Rangierbahnhofes Teltowkanal

1912: Umbenennung von Rixdorf in Neukölln; Änderung des Namens der Bahn in Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn (NME)

1931: Aufnahme des Personenverkehrs nach Schöneicherplan

1933: Verbindungsgleis zwischen NME und KMTE

1945: Vorstoß der Roten Armee auf Mittenwalde, Sprengung der Brücken über den Notte-, Galluner- und Teltowkanal von der Wehrmacht am 22. April
1945: Vorstoß der Roten Armee nach Neukölln, endgültige Einstellung des Bahnbetriebes am 23. April

1945: Wiederaufnahme des Personenverkehrs zwischen Teltowkanal und Mittenwalde Nord am 10. Mai, provisorische Wiederherstellung der Teltowkanalbrücke am 17. Mai

1946: Enteignung der NME in der sowjetischen Besatzungszone auf Grund des Befehls 124 der sowjetischen Militärverwaltung

1948: Unterbrechung des Gleises hinter der Stadtgrenze während der Blockade Berlins durch die DDR am 25. Oktober. Ende der Betriebsführung auf den enteigneten Strecken in der DDR

1950: Fertigstellung der neuen Eisenbahnbrücke über den Teltowkanal

1951: Einstellung des Zugverkehrs auf der Strecke Schönefeld-Mittenwalde Nord, Abbau der Gleisanlagen auf dem Gebiet der DDR

1953: Inbetriebnahme der ersten Diesellokomotive

1955: Einstellung des verbliebenen Personenverkehrs

1961: Bau der Mauer und Absperranlagen zwischen Ost- und West-Berlin, unmittelbar betroffen sind 300 m Gleis des durch die DDR führenden Hauptgleises

1963: Fertigstellung des Anschlussgleises zum neuen BEWAG-Kraftwerk Rudow, Inbetriebnahme des neugebauten Umfahrungsgleises für das 300 m durch die DDR führende Hauptgleis

1993: Wiederaufnahme des Müllverkehrs

1996: Schaffung und Inbetriebnahme einer vorübergehen Umschlagstelle an der Teilestraße für den Abtransport von Erdmassen aus dem Autobahnbau

1997: Bau des Anschlussgleises zur ehemaligen Mülldeponie Großziethen

2003: Schließung des BEWAG-Kraftwerks Rudow, damit Wegfall der Kohletransporte zur Versorgung des Kraftwerks

2011: Wegfall der Hausmülltransporte durch die Umstrukturierung der Hausmüllentsorgung in Berlin



© 2010 Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn-Gesellschaft Aktiengesellschaft in Berlin